Skip to content

Konzept

Situation Neustadt. Als Architekten und Bewohner der Neustadt Feldkirch, erkennen wir seit den letzen Jahren einen Wandel dieses Straßenzuges. Während sich manche Geschäftsideen nie lange halten, oder nur wenig Frequenz bringen, bewähren sich Lokale und Geschäfte mit alternativen Ideen. Innovative Konzepte mit Zukunft wären gefragt.

Trotz der wertvollen, historischen Bausubstanz mangelt es durch die Parkflächen an Aufenthaltsqualitäten, die zum Flanieren und Verweilen einladen. Strategien zur Attraktivierung des Straßenzuges und identitätsstiftende Maßnahmen sind dringend notwendig, um die Neustadt wieder in die Wahrnehmung der Bevölkerung zu rücken. Mit unserem Projekt Aktionsraum können wir dieses Problem natürlich nicht lösen, sondern lediglich einen kleinen Denkanstoß in diese Richtung geben. 

Der Raum. Der Aktionsraum in der Neustadt 25 ist eine 25m2 große Geschäftsfläche, die uns im Zuge eines bevorstehenden Umbaus für eine temporäre Zwischennutzung zur Verfügung gestellt wurde. Der Raum soll bis zum Baustart in einigen Monaten unterschiedliche Bespielungen erfahren und dadurch ein Schaufester der etwas anderen Art bieten.

Als offene Kooperationsplattform, die jungen Kreativen der Region die Möglichkeit bieten soll nach außen zu kommunizieren, funktioniert der Aktionsraum als urbaner und kultureller Motor. Egal ob Pop-up Store, Flohmarkt, Vernissage, Lesung, Workshops oder Ausstellungen. Wir bieten Raum zur Verwirklichung von Ideen, Projekten und Veranstaltungen und unterstützen bei der Umsetzung. Die temporäre Bespielung der Geschäftsfläche stellt eine Art Experimentierfeld dar, wodurch neue Potentiale, die auch langfristig umsetzbar sind, aufgezeigt und ausgetestet werden können.