Skip to content

Projektionen

in Kooperation mit Elke Hubmann-Kniely

Mit dem Titel Projektionen wird am 3. März ’16 eine dreiwöchige Ausstellungstrilogie eröffnet. Im ehemaligen Verkaufsraum bewegt sich die Ausstellung an der Schnittstelle von Raum- und Kunstwahrnehmung. 

Zur Ausstellung präsentiert sich der Raum erstmals wieder in seiner ursprünglichen Form. Längst vergessene und versteckte Materialien werden sichtbar. Das Trägermaterial der Kunstwerke – die leere Leinwand – wird zu einer durchgängigen Raumskulptur zusammengefügt. Es entstehen Projektionsflächen der digital übermittelten Kunst und Freiflächen zur gedanklichen Entfaltung eigener Bildwelten. Die Ausstellung gliedert sich in 3 Zyklen mit den Schwerpunkten: Virtueller Spiegel – Strukturen – Farbraum. Die Pixelwand zeigt sich jede Woche neu. 

Mit der Unterstützung von: 

Logo_Mediales_medientechnik_640

Projektionen_leer1 Projektionen_leer

Projektionen_Zyklus1-3_01 Projektionen_Zyklus1-3_02